Nach besten Kräften

Eine Geschichte von Marie v. Ebner-Eschenbach über die eigene Kraft, Zielstrebigkeit und kleine und große Lernerfolge

Ein Käferchen hatte nach vielen gescheiterten Versuchen endlich mit großer Mühe und großer Ausdauer die Spitze eines Grashalms erklommen. Nun sonnte es sich auf seiner Höhe, spreizte wonnig die Flügel und war vergnügt bis in den letzten Winkel seiner Käferseele.

 

Da kam ein Esel des Wegs, blieb vor ihm stehen und lachte es aus: "Du meinst wohl, Gletscherluft zu atmen auf deiner Grashalmzinne?"

 

Ein alter Löwe kam ebenfalls vorbei, blieb ebenfalls stehen und betrachtete den kleinen Emporkömmling mit Wohlgefallen: "Liebes Käferchen", sprach er. "Du hast das Ziel deines Strebens erreicht; das gelingt nicht jedem Löwen."

Das ist doch einfach! Das ist doch keine Leistung! Das kann jede/r!

Selbst ein aus unserer Sicht klitzekleiner Lernerfolg kann für ein Kind, ein Elternteil oder ein Teammitglied von größter Bedeutung sein. Es kann ihn größte Anstrengung und Überwindung gekostet haben, sein Ziel zu erreichen.

 

Der Leistungsdruck, der immer noch in vielen pädagogischen Einrichtungen herrscht, macht es unmöglich, die Individualität jedes einzelnen Kindes, jeder Familie und jedes Teams wahrzunehmen und wertzuschätzen. Alle müssen das Gleiche tun, das Gleiche lernen, das gleiche Ziel erreichen. Und wenn sie das nicht tun, werden sie vor allen anderen verspottet und abgewertet! Warum? Wofür soll das gut sein? Für mich macht das absolut keinen Sinn!


Herrscht auch in deiner Einrichtung solch eine Leistungsdruck-Atmosphäre? Hast du bereits versucht, das zu verändern und bist gescheitert? Fühlst du dich als Einzelkämpfer/in? Ich fühle mit dir! Auch ich habe das bereits erlebt und begleite Fachkräfte wie dich, genau diese Leistungsdruckspirale zu durchbrechen! Vereinbare ein kostenfreies Erstgespräch, ich freu mich darauf, dich zu unterstützen!

 

Ich wünsche dir viel Freude mit der Geschichte und dass es dir gelingt, dein Kind, deine Gruppe, deine Eltern und KollegInnen mit all ihren individuellen Anstrengungen, Erfolgserlebnissen und Lösungswegen wahrzunehmen - mögen sie dir auch noch so klein vorkommen. Für sie sind sie vielleicht riesengroß. Deine Anastasia